Kunst im Raum Hannover

Foto: Schwebende Alexandra Kusch

Vernissage: Sonnabend, 18. August 2021, 17:00 Uhr

Seit 2008 verwandelt der kunstverein burgwedel-isernhagen den Alten Park an der Thönserstraße in Burgwedel regelmäßig einmal im Jahr für mehrere Monate in eine „Galerie im Freien“, die jederzeit rund um die Uhr geöffnet ist.
Der kunstverein möchte mit diesem speziellen Format unter anderem dazu beitragen, Hemmschwellen abzubauen, indem sich die Kunst in den öffentlichen und frei zugänglichen Raum, also zum Menschen hin, begibt: Ein gezielter Beitrag, Kunst ohne Zwang zu erleben und ihr eine größere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit – und durch sie - zu ermöglichen. Kunst braucht das analoge und persönliche Gegenüber und laut Habermas gilt „die Öffentlichkeit als ein kommunikativer Ort der Meinungsbildung und Meinungs- äußerung, an dem verschiedene Personengruppen miteinander gesellschaftliche Probleme erörtern und die sogenannte öffentliche Meinung formulieren“.

Alle Jahre wieder … So soll sich der Alte Park auch 2021 erneut unter dem Motto PARKOMANIE 2021 „FARBE BEKENNEN!“ in eine Galerie unter freien Himmel verwandeln und für eine Weile zum Anlaufpunkt und (Ausflugs)Ziel für Kunstinteressierte werden. Die eher unspektakuläre innerstädtische Freifläche, in der das Grün dominiert, soll „kunstvoll“ zum Leben erwachen und durch Farben und Formen „zum Erblühen“ gebracht werden.
Der Titel der Ausstellung lautet daher „FARBE BEKENNEN!“, ein Postulat, eine Aufforderung an interessierte Künstler*innen, sich mit dem mehrdeutigen Titel inhaltlich und gestalterisch auseinander zu setzen.
Farben bilden ihr eigenes Universum, haben ihre eigene Lehre, sind Weltenbürgerinnen und überall zu finden, sie können verbinden und Grenzen
überwinden, auch wenn sie sehr unterschiedlich empfunden werden. Farben vermitteln durch Auge und Gehirn Sinneseindrücke, durch das Licht, durch elektromagnetische Strahlung der Wellenlänge zwischen 380 und 760 Nanometer. Sie erzeugen subjektive Empfindungen, je nach Beschaffenheit der Augen, der Empfindlichkeit der Rezeptoren und des individuellen Wahrnehmungsapparates. Eine weltweit durchgeführte Untersuchung hat gezeigt, dass es große globale Übereinstimmungen gibt. Zitat: „So steht Rot für Liebe, aber auch für Ärger, Gelb sorgt für Freude, und Braun berührt emotional eher wenig“. Aber es auch Unterschiede in den einzelnen Ländern. Zum Beispiel ist Weiß in China eher eine Farbe der Trauer, ähnlich wie Lila in Griechenland. Bei der Zuordnung spielen Tradition, Kultur und Religion eine prägende Rolle, zudem die Entfernung voneinander, die Sprachunterschiede und das Wetter, insbesondere die Sonnendauer.
Fest steht, eine Welt ohne Farben wäre eine graue und trostlose Welt, der Begriff „farblos“ steht für Langeweile, wenig Empathie und Fantasiemangel -
also „FARBE BEKENNEN!“ .

Dies gilt auch für die anderen Bedeutungen, die sich hinter der Formulierung „FARBE BEKENNEN!“ verbergen: „sich zu einer Seite bekennen“ oder „seine Meinung offen sagen“. Eine deutsche Redensart, die ihren Ursprung in verschiedenen Kartenspielen hat, zum Beispiel beim Skat, Doppelkopf oder bei der Patience.
Insgesamt betrachtet gerade heute ein weltweites sehr aktuelles Thema, mit
(gesellschafts)politischen und wirtschaftlichen Ausmaßen, und zwar für alle Daseins und Lebensformen.

 

„FARBE BEKENNEN!“

Untertitel
PARKOMANIE 2021
Art der Veranstaltung
Ausstellung
Datum
21.08.2021 - 31.10.2021
Öffnungszeiten

Sonntag bis Samstag

00:00 -24:00 Uhr

Adresse

Park an der Thönserstraße
Thönser Str. 3
30938 Großburgwedel
Deutschland

Geo-Koordinaten