Kunst im Raum Hannover

Bellinis Doge, 2017, Mixed Media

Die Aneignung und Weiterverarbeitung fremden Bildmaterials in einem eigenen künstlerischen Prozeß wird seit den 1980er Jahren mit dem Begriff der Appropriation Art bezeichnet. Christoph Bartolosch wendet diese Arbeitsweise in seinen Bildserien und Photographien an. Die Bildquellen entstammen unterschiedlichen Zusammenhängen und Zeiträumen. Schwergewichtige Lexika finden Verwendung wie schnelllebige Warenkataloge, Hotelverzeichnisse, Nachschlagewerke mit Pflanzentafeln, Gemälde alter Meister oder Standphotos aus Filmen. Diese Bildwelten prägen die menschliche Wahrnehmung und bieten Konstruktion von Wirklichkeit an.

Die Aneignung des Ursprungsmaterials erfolgt mittels verschiedener graphischer, malerischer und photographischer Verfahren, die einmal festgelegt bei einem Konvolut konsequent beibehalten werden. Dabei können Serien aus wenigen bis zu 1.000 Einzelbildern bestehen, deren vollständige Präsentation eine gewisse Herausforderung darstellt. Doch macht erst die gleichzeitige Betrachtung der gesamten Serie das Übermaß an Bildproduktionen sichtbar. Der Wunsch nach vollständiger Erfassung von Phänomenen wird ebenso enthüllt wie eine Diskrepanz zwischen Abbildungen und Abgebildetem.

Christoph Bartolosch lebt und arbeitet in Hannover und im Massiv Central in Frankreich.

Eröffnung: Freitag, 26. November 2021, 19.00 Uhr

Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag von 14.00 - 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Es gilt die jeweilig geltende Coronaverordnung beim Besuch der Ausstellung.

Weitere Informationen unter: www.lehrte.de

Christoph Bartolosch

Untertitel
Das anwesend Abwesende
Art der Veranstaltung
Ausstellung
Datum
26.11.2021 - 06.02.2022
Adresse

Städtische Galerie Lehrte
Alte Schlosserei 1
31275 Lehrte
Deutschland

Geo-Koordinaten